Sie sind hier

Durchgangs-Kükenhahn Typ 1

PR Durchgangs-Kükenhahn Typ 1

PR Durchgangs-Kükenhahn Typ 1

Der PR-Zylinderhahn ist robust und kompakt, konstruiert für ein anspruchsloses Verhalten im Einsatz mit einer nahezu unbegrenzten Lebensdauer.
Die Einbaulage kann beliebig gewählt werden. Der Platzbedarf ist selbst bei großen DN denkbar gering. Die Konstruktion ist unkompliziert und gradlinig.

Zylinder

Das einzige bewegliche Bauteil ist der Zylinder mit exakter Passung für das Hahngehäuse. Diese genaue Führung und der konstante Dichtmittelfilm zwischen Gehäuse und Zylinder verhindert das Eindringen von Fremdkörpern zwischen die Dichtflächen und schließen Beschädigungen sowie dadurch mögliche Undichtheiten aus.
Die zylindrische Form hat (gegenüber der konischen) den Vorteil, dass sich der Zylinder mühelos bewegen läßt und sich nicht festsetzt. Einwandfreies Schalten ist jederzeit gewährleistet.

Durchgang

Der Durchgang im Zylinder ist normalerweise rechteckig und entweder voll dem Rohrleitungsquerschnitt entsprechend oder reduziert. Der reduzierte Durchgang ist im allgemeinen ein DN kleiner als der Anschlussquerschnitt. Der rechteckige Durchgang wurde gewählt, um geringere Außenmaße und eine preiswerte Ausführung zu erreichen.
Für besondere Einsatzfälle können PR-Zylinderhähne auch mit vollem runden Durchgang geliefert werden, der in Form und Größe genau der Rohrleitung entspricht und molchbar ist. Nähere Erläuterungen dazu siehe Datenblatt "Konstruktion des Durchgangs".

Nachdichtsystem

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal zu anderen Armaturenarten ist das Nachdichtsystem. Dieses System ist ein wichtiges Element innerhalb der Konstruktion des Hahnes und erfüllt verblüffend sicher und dauerhaft seine Funktion zur einwandfreien Abdichtung nach innen (in beiden Durchflußrichtungen) und nach außen.
Der PR-Zylinderhahn kann jederzeit und völlig gefahrlos während des Betriebes von außen nachgedichtet werden. Über die Dichtmittelschraube wird durch Kanäle ein dem Durchflußmedium angepaßtes Dichtmittel zwischen Gehäuse und Zylinder gedrückt. Das Nachdichtsystem hat noch weitere hervorragende Eigenschaften, die von anderen Dichtungsarten (metallisch oder weich) nicht erreicht werden:

  • Keine Korrosion und kein Verschleiß an den Dichtflächen.
  • Keine Berührung von Metall auf Metall und kein Festsetzen.
  • Unempfindlich gegen Fremdkörper.
  • Keine Reparatur an den Dichtflächen und damit kein Ausbau der Armatur.
  • Flexibler und leicht drehbarer Sitz im Gehäuse.
  • Temperaturbeständig bis + 250°C.
  • Einwandfreies Schalten auch nach sehr langen Stillstandzeiten.
  • Sichere Abdichtung über Jahrzehnte ohne Betriebsstörungen.

Profilring

Der PR-Zylinderhahn ist stopfbuchslos. Die Abdichtung nach außen erfolgt durch das Dichtmittel und zusätzlich durch einen wartungsfreien Profilring aus Perbunan oder PTFE mit Niro-Feder am Zylinderschaft Diese Ringe halten zigtausend Schaltungen aus, da der Schaltweg des Hahnes kurz ist und durch die Konstruktion ein vertikaler Abrieb durch Gleiten oder Rollen nicht eintritt. Der Profilring arbeitet nicht als drucktragendes Element, hat keinen Kontakt zum Durchflußmedium und ist damit kein VerschleißteiL

Betätigung

Die Auf- oder Zu-Stellung des PR-Zylinderhahnes wird durch Drehen des Zylinders um 90° bis zum Anschlag erzielt. Die Betätigung erfolgt bis DN 150 normalerweise mit einem Sternschlüssel, größere DN mit Schneckenradgetriebe oder zusätzlich mit elektrischem, pneumatischem oder hydraulischem Antrieb. Aber auch die kleineren DN können mit automatischem Antrieb versehen werden.
Alle Hähne haben eine immer deutlich sichtbare Anzeige der jeweiligen Zylinderstellung.